Ästhetische Zahnheilkunde

Ästhetische Zahnheilkunde



Aluminiumoxid.
Vollkeramische Inlays, vollkeramische Teilkronen und vollkeramische Kronen aus Aluminiumoxid.
Die vollkommenste ästhetische Restauration.

Vollkeramischer Zahnersatz, der aus reinster Aluminiumoxid-Keramik hergestellt wird
ist für ästhetisch anspruchsvollste Patienten, sowie für Allergie-Patienten die optimalste Lösung.
Defekte Füllungen können durch vollkeramische Inlays ersetzt werden. Leichtere Defekte und Verfärbungen in Frontzähnen werden optimal durch Vereers (Facetten) korrigiert . Im sichtbaren Bereich kann durch Aluminiumoxid-Kronen die höchste ästhetische Qualität mit absolut natürlicher Lichtbrechung erzielt werden.
Aluminiumoxid-Keramiken gelten heute weithin als ästhetische, hochwertige und zeitgemäße Restaurationsmaterialien für Inlays, Teilkronen, Kronen und auch Facetten.
Vollkeramische Restaurationen aus Aluminiumoxid können im Labor durch Zahntechniker, oder mit Cerek -Verfahren direkt in der Praxis computergesteuert hergestellt werden.

Die Vorteile computergefertigter Füllungen aus Keramik sind:

- Die Blöcke, aus denen die keramischen Restaurationen ausgeschliffen werden, sind aus mehrfach gesinterter, sehr stabiler zahnfarbener Keramik.
- Die keramischen Restaurationen sind ohne Abdruck und Provisorien herrstellbar.
- In nur einer Sitzung, direkt und ohne weitere Anproben und Einsetztermine werden die keramischen Restaurationen fertiggestellt.

Veneers (Facetten).
Eine faszinierende Idee!


Hauchdünne und extrem feste Keramikschalen werden über einen nur leicht beschliffenen Zahn gesetzt.
Die Haftung der Veneers am Zahn erfolgt über einen lichthärtenden transparenten Dental-Dualklebstoff der sich durch glasharte Eigenschaften auszeichnet.
Die Veneers sind gedacht für schonenden und natürlichsten Neuaufbau bei gering verfärbter und verletzter Zahnsubstanz.











Zirkonoxid

Zirkonoxid Zahnersatz, aus reinster Keramik, garantiert höchste Verträglichkeit auf glasharter Basis.
Zirkonoxid ist für ästhetisch anspruchsvolle und für Allergie-Patienten die optimalste Lösung.





Vollkeramische Kronen, Brückenkonstruktionen und Implantataufbauten aus Zirkonoxid.
Hohe Ästhetik und Haltbarkeit.

Zirkonoxid gehört mit Aluminiumoxid und Titanoxid zur Gruppe der Oxid-Keramik.
Zirkonoxid ist eine Spezial-Keramik, die ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt wurde. Aufgrund der hervorragenden Materialeigenschaften, wird Zirkonoxid mittlerweile sehr häufig im Bereich der Zahnmedizin, als Ausgangsmaterial für Zahnersatz, eingesetzt.

Zirkonoxid ist absolut reaktionsfrei, d.h. es werden keine Spuren an den Organismus abgegeben. Deshalb weist Zahnersatz aus Zirkonoxid absolute Bioverträglichkeit auf und kann auch bei sehr empfindlichen Patienten eingesetzt werden. Zudem ist das hochfeste Zirkonoxid äußerst belastbar und lange haltbar. Zirkonoxidkeramik besticht durch eine außergewöhnliche Bruchzähigkeit und Biegefestigkeit. Hinzu kommen die traditionellen keramischen Eigenschaften, wie Korrosionsbeständigkeit, Verschleißfestigkeit und Härte. Durch Sintern entsteht ein feinkristallines Gefüge, das dem Werkstoff eine hohe, dem Hartmetall vergleichbare Bruchzähigkeit und mechanische Festigkeit verleiht.
Durch Polieren erhält man eine äußerst glatte Oberfläche mit niedrigen Reibwerten gegenüber metallischen Werkstoffen.
Von allen ingenieurkeramischen Werkstoffen hat Zirkonoxid die niedrigste Wärmeleitfähigkeit.
Aufgrund der Lichtdurchlässigkeit und den Farbeigenschaften des Materials kann aus Zirkonoxid äußerst ästhetischer Zahnersatz gefertigt werden, der von den natürlichen Zähnen kaum noch zu unterscheiden ist.

Aus Zirkonoxid werden Kronen, Brücken, Veneers und Implantate gefertigt. Im letzteren Fall ist es sogar möglich, das Implantat inklusive der Suprakonstruktion aus einem Stück herzustellen, ohne dabei metallische Werkstoffe wie Titan (sog. Nicht-Edelmetall) oder Gold (sog. Edelmetall) verwenden zu müssen.




Vollkeramikkronen

Während herkömmliche Kronen ein Metallgerüst aufweisen, das mit Kunststoff oder Keramik verblendet wird, glänzen die kosmetisch sehr hochwertigen Vollkeramikkronen durch ihr natürliches Aussehen. Die Lichtdurchlässigkeit lässt die Zähne viel lebendiger und natürlicher aussehen. Wir unterscheiden zwei Arten von Vollkeramikkronen:

Zirkonkrone
Sie ist besonders geeignet für Allergiker, da sie eine 100% ige Bioverträglichkeit aufweist. Durch die extreme Stabilität sichert sie eine sehr gute Belastbarkeit und Haltbarkeit und ist daher auch geeignet für größere Brückenkonstruktionen.

Aluminiumoxidkronen

Diese Keramikart eignet sich besonders bei Zahnersatz im Frontzahnbereich. Das Gerüst und die darauf aufgebrannte Keramik sind in Ihrer persönlichen Zahnfarbe gefertigt. Farbe und Lichtdurchlässigkeit werden bis ins kleinste Detail dem natürlichen Zahn nachgeahmt. Unschöne, dunkle Kronenränder am Zahnfleischrand sind ausgeschlossen.

CEREC Krone / Inlay

Diese computergefräste Krone/Inlay wird in einer einzigen Sitzung in der Zahnarztpraxis hergestellt. Eine Abdrucknahme ist nicht erforderlich. Es wird lediglich ein optischer Zahnabdruck (digitales Foto) von der Präparation genommen. Die so entstandenen Daten werden dann via CAD/CAM Software bearbeitet und an eine computergesteuerte Fräse weiter geleitet. Die Fräse benötigt, je nach Größe des Inlays/Krone 15 – 20 Minuten. Das zahntechnische Labor entfällt.

Vollgusskronen

Sie werden im zahntechnischen Labor im Gussverfahren hergestellt und
bestehen meist aus einer hochgoldhaltigen Legierung, daher der Name Goldkrone.

Vollgusskronen gehören zu den dauerhaftesten Kronenarten, werden aber aus ästhetischen Gründen nur noch im nicht sichtbaren Seitenzahnbereich eingesetzt.

Gold ist das edelste aller Metalle, aus dem schon im alten Ägypten die Pharaonen ihre künstlichen Zähne anfertigen ließen.

Verbund – Metall – Keramikkronen

Durch hochgoldhaltige Bio-Metalle ergibt sich ein hauchdünnes und dennoch hochfestes, zierliches und sehr exaktes Gerüst. Hier können dann alle
Farbschichtungen und Formen in jeder Transparenz und nach gnathologischen (kiefergelenkbezogenen) Prinzipien aufgebaut werden.
Zahnersatz aus Metallkeramik ist extrem haltbar.
Metallkeramische Restaurationen vereinen die vielen hervorragenden Eigenschaften vom Gold, wie Elastizität, Duktilität und die Möglichkeit von extrem hoher Genauigkeit der Herstellung mit optimaler Ästhetik der Keramik.