Zahnarztangst - Vollnarkose

Wir haben uns das Ziel gesetzt, dass Sie nie mehr
Angst vor dem Zahnarzt haben.


Einschlafen, wach werden…und alle Zähne sind wieder gesund

und schön.



Große, schwierige Behandlungen (Zahnfleischbehandlung, chirurgische Eingriffe, Implantationen, Herstellung von umfangreichem Zahnersatz) können im Rahmen einer Komplettbehandlung in einer Sitzung vorgenommen werden.
Diese wird dann in Vollnarkose durchgeführt. Der Patient nimmt so den Umfang der Arbeit nicht wahr.

Im Bereich der Anästhesie (Betäubung) stehen in der modernen Zahnmedizin dem Behandler mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Neben der örtlichen Betäubung (Lokalanästhesie) besteht die Möglichkeit durch Gabe spezieller Medikamente den Patienten zu entspannen (Sedierung), ihn in einen Dämmerschlaf zu versetzen (Analgosedierung) oder sogar eine ambulante Vollnarkose durchzuführen.

Moderne Narkosen erfordern keinen stationären Aufenthalt, so dass die Patienten nach dem Eingriff die Zahnarztpraxis verlassen können.

In einer zweiten Sitzung müssen dann lediglich die Restaurationen, die im zahntechnischen Labor hergestellt wurden, eingesetzt werden. In der Zwischenzeit befindet sich im Mund eine provisorische Versorgung.

Ob ein Dämmerschlaf ( Sedierung) oder eine Vollnarkose ( Intubationsnarkose) das Richtige ist, bleibt immer eine individuelle Einzelfallentscheidung, die wir gemeinsam mit Ihnen und dem Anästhesisten treffen.

Diese Narkosemöglichkeiten garantieren Ihnen nicht nur eine völlig angst- und schmerzfreie Behandlung, sie ermöglichen auch die notwendige Ruhe und Sicherheit während des gesamten Eingriffs.

Wenn Sie Angst vor Zahnbehandlung haben, sprechen Sie mit uns über die Narkosemöglichkeiten.

Damit Sie nie mehr Angst vor dem Zahnarzt haben.